Willkommen auf der WG-Qualität-Seite von Schleswig-Holstein!

Die Entwicklung neuer Wohn- und Pflegeformen ist ein erklärtes sozialpolitisches Ziel der Landesregierung. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels wird es zunehmend wichtig, neue Wege des gemeindeorientierten, niedrigschwelligen und kleinräumigen Wohnens im Alter mit Pflegebedarf bekannt zu machen und qualitativ verantwortbare neue Wohnformen im Aufbau zu unterstützen.
Ambulant betreute Wohn- und Hausgemeinschaften gewinnen dabei als alternative Wohnform in Schleswig-Holstein zunehmend an Bedeutung, besonders für Menschen mit Demenz. Konzeptionell orientieren sich diese Wohnformen an der Organisation des Alltags mit dem Ziel, eine kommunikative und gemeinschaftliche Lebenssituation zu schaffen, die einer zunehmenden Einsamkeit entgegenwirkt und vorhandene Kompetenzen erhalten hilft.

Die Beratungs- und Unterstützungsleistungen der KIWA tragen wesentlich dazu bei, bei pflegebedürftigen Menschen in Schleswig-Holstein die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit zu stärken. Als landesweite Koordinationsstelle übernimmt die KIWA für Schleswig- Holstein Netzwerkfunktion, indem sie die Ressourcen der verschiedenen Akteure im Handlungsfeld innovativer Wohn- und Pflegeformen zusammenführt.

Informationen weitergeben sowie neue Angebote, vor allem für Menschen, die pflegebedürftig und von Demenz betroffen sind, zu entwickeln und zu vernetzen, sind dabei die vorrangigen KIWA-Aufgaben. Neben den zentralen Beratungsleistungen soll die KIWA die Angebotsvielfalt in Schleswig-Holstein verbessern helfen. Damit wird die Koordinationsstelle KIWA dem Ziel der Landesregierung gerecht, neue sozialraumorientierte Wohn-Pflegeangebote zu stärken

Die Koordinationsstelle für innovative Wohn-und Pflegeformen im Alter (KIWA), ist ein Projekt des Forums Pflegegesellschaft und wird von der AWO Schleswig-Holstein gGmbH als geschäftsführender Verband organisiert. Die Koordinationsstelle wird bis Ende 2017 durch Mittel des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein finanziert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der KIWA.


Hilfe in meiner Nähe

Die Adressdatenbank "Hilfe in meiner Nähe" des Wegweisers Demenz ermöglicht den Zugang zu lokalen und regionalen Beratungs- und Hilfsangeboten.



KIWA unterstützt Sie auf Ihrem Weg! (November 2013)




Nordddeutscher Newsletter für Wohn-Pflege-Gemeinschaften (Dezember 2013)


Ein Webangebot der les petits frères des Pauvres - Freunde alter Menschen e. V., Hornstraße 21, DE - 10963 Berlin, Telefon: (030) 691 1883, www.famev.de | Impressum.